Die Therapien In unserer Praxis werden Kleinkinder, Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene behandelt. Die Behandlung muss vor dem 21. Geburtstag begonnen worden sein. Eine Überweisung ist nicht notwendig, die Zusammenarbeit mit den Kinderärzten oder den Hausärzten hat sich jedoch als sehr sinnvoll erwiesen. Die Therapien werden entweder in Gruppen, als Einzeltherapie oder im Familiensetting (der sogenannten Familientherapien) durchgeführt. Die Einzeltherapie kann als Verhaltenstherapie, tiefenpsychologische oder Gesprächstherapie durchgeführt werden. Bei bestimmten Problemen gibt es die Möglichkeit der Hypnotherapie und der Körperpsychotherapie. In den Gruppentherapien werden Patienten/-innen ab drei Jahren bis ins junge Erwachsenenalter behandelt. Es gibt in der Praxis über 20 Gruppen, die nach Alter, Geschlecht und Problemlage aufgeteilt sind. Das Gruppenangebot entspricht den Bedürfnissen von Kindern und Jugendlichen, sich aneinander zu orientieren und voneinander zu lernen. Dabei werden sie von Therapeuten begleitet, angeregt oder korrigiert. Die Therapiestunden finden in regelmässigen wöchentlichen oder in unterschiedlichen Abständen statt. In der Regel dauert eine Therapiestunde 50 Minuten, aber es gibt auch 90 - 120 minütige Therapien. Zusätzliche Therapieangebote: Gruppentherapie mit Elementen des Improvisationstheaters, des Kampfsports (Wing Tsun), Therapie für Familien mit Säuglingen und Kleinkindern mit Regulationsstörungen (Schreiambulanz), Elterncoaching als Wochenendseminar über mehrere Termine. Hierbei werden teilweise die Kinder mit einbezogen und die Interaktion in der Familie verbessert. Ein traumatherapeutisches Angebot mit der EMDR Methode (Eye movement desensitization and reprocessing) kann auch in Anspruch genommen werden.
© 2014. Alle Rechte vorbehalten.